Produktsuche:

Die Fjällräven-Zeitleiste

 – vom nordschwedischen Örnsköldsvik in die große weite Welt

Die Ursprünge unseres modernen Unternehmens, das heute in mehr als 20 Ländern weltweit vertreten ist, führen in die nordschwedische Kleinstadt Örnsköldsvik. Hier tüftelte der 14-jährige Åke Nordin bereits 1950, d.h. 10 Jahre vor der eigentlichen Firmengründung, seinen allerersten Rucksackrahmen für eine Bergtour aus.

1960-1969

Fjällrävens Pionierjahre. Åke Nordin bringt einen Rucksackrahmen aus dem „Zukunftsmaterial“ Aluminium und kondenswasserfreie Zelte auf den Markt. Mit der Jacke „Grönland“ aus dem neuen Material G-1000 entsteht das erste Outdoor-Kleidungsstück. Ein schwedisches Gesetz, das den Anspruch auf vier Wochen Urlaub am Stück festlegt, sowie die Kampagne „Mit dem Auto ab in die Natur“ der schwedischen Vereine Friljuftsfrämjandet, Korpen und Motormännens riksförbund tragen dazu bei, dass sich immer mehr Schweden raus in die Natur wagen.

1970-1979

Ein Kleinunternehmen wächst heran. Die Kellerfirma wird zugunsten einer eigenen Fabrik aufgegeben. Legendäre Produkte wie die Grönland-Hose, die Daunenjacke Expedition sowie die Rucksäcke Gyro und Kånken entstehen – Kånken ist Åke Nordins Reaktion auf einen alarmierenden Artikel über die einseitige Rückenbelastung bei Schulkindern.

1980-1989

Eine Zwischenepoche. Mit dem Börsengang von Fjällräven setzt eine neue Unternehmensleitung in Sachen Sortiment immer stärker auf Breite und orientiert sich an Monoskitrends ebenso wie an neonfarbener Skibekleidung. Auch wenn das Unternehmen dabei seine Kernkompetenz vernachlässigt, wird mit dem Schlafsack Silhuett 1989 trotzdem eine spannende Neuheit auf dem Markt eingeführt. 

1990-1999

Nach Umstrukturierungen erlebt Fjällräven einen Neuanfang. In Zusammenarbeit mit dem Überlebensexperten Lars Fält wird die Jacke Fält entwickelt. Außerdem entsteht die Zeltreihe Akka. Der erste Flagship-Store wird auf der renommierten Kungsgatan in Stockholm eröffnet, weitere Filialen folgen kurz darauf. Um das Interesse an Outdoor-Aktivitäten im Winter zu fördern, wird das Hundeschlittenrennen Fjällräven Polar ins Leben gerufen.

2000-2009

Innovation und Expansion. Unter anderem bringt Fjällräven die Produktserie PAK 5 und den Rucksack Kajka auf den Markt. Åke Nordin erhält eine Auszeichnung, das Oberlandesgericht Svea spricht einer Fjällräven-Jacke den Status eines Kunstwerks zu. Premiere für Fjällräven Classic,  110 km lange Wandertour und Volksfest zugleich. Durch Ankäufe entsteht eine Unternehmensgruppe. 

2010-

Der Weg geht immer weiter. Bereits in den Fünfzigern, ist Fjällräven fitter denn je. Das zeigt sich unter anderem an der Führungsposition im schwedischen Marken-Ranking. Keb Trousers, Eco-Shell und die Numbers-Kollektion sind einige spannende Neuheiten mit umweltfreundlichem Profil.