Produktsuche:

Regeln

Obligatorische Ausrüstung

• Zelt* oder Schlafplatz im Zelt, alternativ dazu wasserdichter Schlafsacküberzug bzw. Windsack
• Kocher* und Brennstoff*
• Isomatte (mindestens 5 mm dick, die über die gesamte Rückenpartie reicht)
• Schlafsack (nicht Schlafsacküberzug)
• Karte
• Kompass* (magnetisch)
• Fjällräven Classic Abfallbeutel
• Mütze
• Handschuhe
• Verstärkungsjacke, z. B. mit Daunenfüllung, aus Fleece oder Wolle
• Lange Unterhose zum Wechseln
• Wind- und wasserdichte Hosen
• Wind- und wasserdichte Jacke mit Kapuze
• Erste-Hilfe-Kit (sollte eine elastische Binde, Blasenpflaster, Kompressen und Sport-Tape enthalten)*

Brennstoff, Karte und Abfallbeutel sind in der Anmeldegebühr enthalten. Diese bekommt man beim Check-in.

*Die Ausrüstung kann von zwei Wanderern geteilt werden. An den Checkpoints und im Ziel dürfen max. 15 min zwischen den beiden Teilnehmern liegen.

Übernachtung

Es wird im Zelt übernachtet. Die Richtlinien des schwedischen Tourismusverbandes (STF) bezüglich des Abstandes der Zelte zur Hütte sind zu beachten. Gleiches gilt für das Zelten im Abisko Nationalpark.

Nutzung der Hütten des Schwedischen Tourismusverbandes (STF)

Es ist erlaubt: 
• Notunterkunft in den Hütten zu suchen
• Die Sauna in Sälka und Alesjaure zu benutzen
• Sich in den Hütten zu proviantieren
• Das Restaurant bei Kebnekaise und das Café in Alesjaure aufzusuchen

Es ist nicht erlaubt:
• In den Hütten zu übernachten
• In den Hütten Essen zuzubereiten
• Ausrüstung in den Hütten auszuleihen

Boottransporte

Es ist nicht gestattet, Teile der Strecke mit Booten zurückzulegen.

Abfälle

Es ist streng verboten, Müll längs des Weges zu hinterlassen, ebenso ist es untersagt, ihn bei den Checkpoints, den Hütten und Schutzhütten zu entsorgen. Der Abfallbeutel muss im Ziel mit dem während der Wanderung entstandenen Müll vorgewiesen werden können. Benutztes Toilettenpapier soll verbrannt oder mitgenommen werden.

Stempel

Alle Stempeleinträge der Checkpoints müssen beim Zieleinlauf im Wanderpass vorhanden sein.

Verstöße gegen das reglement

Obligatorische Ausrüstung

Für fehlende obligatorische Ausrüstungsgegenstände werden pro Gegenstand 24 h Strafzeit berechnet. Sollten zwei Wanderer, die sich z.B. ein Zelt, einen Kocher oder ein Erste-Hilfe-Kit teilen an einem Checkpoint oder im Ziel mit mehr als 15min Abstand eintreffen, gilt das als Fehlen obligatorischer Ausrüstung und wird mit 24h Zeitzuschlag bewertet. Weigert sich ein Wanderer seine persönliche Ausrüstung auf Aufforderung eines Funktionärs am Start, einem Checkpoint oder im Ziel vorzuweisen, so gilt dies als Fehlen der gesamten obligatorischen Ausrüstung und mit einem Zeitzuschlag von 12x24 h bewertet.

Umweltverschmutzung

Ein Verstoß gegen die Abfallbeseitigungsregeln führt zu unmittelbarer Disqualifikation und der Verursacher wird von weiteren Fjällräven Classic Veranstaltungen ausgeschlossen. Das Zurücklassen von Müll, unabhängig davon ob es in der Natur oder in Ballungsgebieten geschieht, verstößt gegen schwedisches Umweltgesetz und kann zur Anzeige gebracht werden.

Andere Regelverstöße

Der Teilnehmer erhält am Ziel keine Fjällräven Classic-Medaille.