Produktsuche:

Essen und Trinken

Bei niedrigen Umgebungstemperaturen verbraucht der Körper viel Energie, dies gilt nicht zuletzt für bewegungsintensive Aktivitäten. Der Kalorienbedarf liegt auf Wintertouren bei 3500–6000 kcal. Bei extremen Anstrengungen kann der Körper bis zu 8000 kcal pro Tag verbrennen. Wie du dich unterwegs ernährst, hängt natürlich von der Tour ab. Generell gilt jedoch, dass die zugeführte Nahrung energiedicht, haltbar, kompakt, wohlschmeckend und abwechslungsreich sein sollte. Zudem sollte sie einfach zuzubereiten und zu essen sein. Beispielsweise werden manche Energieriegel bei niedrigen Temperaturen zu steinharten, ungenießbaren Klumpen.

Um die Energiedichte zu erhöhen, kann man dem fertigen Essen zusätzliches Speiseöl zusetzen. Kräuter, Knoblauch, Nüsse und Parmesan sorgen für Geschmack und Energie. Erdnussbutter und Nutella sind ausgezeichnete Energiequellen.

Vier Liter täglich

Trinken ist aus verschiedenen Gründen wichtig. Nicht zuletzt im Winter, wenn man aufgrund der Kälte große Mengen Flüssigkeit verliert. Nur wer eine ausgeglichene Flüssigkeitsbilanz und einen guten Blutzuckerspiegel hat, kann die erforderlichen körperlichen und mentalen Leistungen bringen. Wusstest du, dass Dehydrierung der häufigst Grund dafür ist, dass wir zu zittern beginnen? Eine negative Flüssigkeitsbilanz führt dazu, dass die Körperkerntemperatur sinkt, die Herzfrequenz erhöht wird und der Energiebedarf für die Aufrechterhaltung der Körperfunktionen steigt. Gleichzeitig wird die Leistungsfähigkeit herabgesetzt. Eine unzureichende Versorgung des Körpers mit Wasser kann in Kombination mit schlechten Handschuhen (oder gar der Nichtbenutzung von Handschuhen) zu Schrunden führen, die das Benutzen der Hände schmerzhaft machen.

• Lieber wenig, aber oft trinken. 
• Mindestens 4 Liter am Tag trinken. 
• Am besten sind leicht gesüßte, warme Getränke (mind. 20 °C) – so wird dem Körper Wasser zugeführt und das Gehirn wird mit Blutzucker versorgt. 
• Lösche deinen Durst niemals mit Schnee. Kalter Schnee lässt die Körpertemperatur absinken. 
• Damit ihr Inhalt bei eisiger Kälte nicht gefriert, sollten Thermos- und Wasserflaschen nah am Körper getragen werden.